AppLaunch: Anwendungen bequemer starten

AppLaunch ermöglicht das Starten von Anwendungen mittels Texteingabe. Über den Druck eines Hot-Keys wird ein Fenster eingeblendet, in das zuvor definierte Schlüsselworte eingegeben werden können. Hinter dem Schlüsselwort können zusätzliche Argumente angegeben werden, die der Anwendung als Kommandozeilenparameter übergeben werden. Damit ähnelt das Ganze einer Eingabeaufforderung, jedoch mit dem Unterschied, daß die Bezeichner frei vergeben werden können, und daß sich startbare Anwendungen nicht im Suchpfad (PATH) befinden müssen.

Screenshot des Eingabefensters

Weitere Features machen die Verwendung sehr bequem:

Die Konfiguration erfolgt über eine einfache Textdatei. Diese kann entweder unter %AppData%\AppLaunch in der lokalen Benutzerkonfiguration abgelegt werden, oder beim Start des Programms als Parameter übergeben werden. Seit Version 1.3 kann die Konfiguration zur Laufzeit neu eingelesen werden, ohne das Programm neu starten zu müssen.

Ich setze AppLaunch hauptsächlich an meinem Arbeitsplatz ein, wo mir auch die Idee dazu kam. Ich kannte zuvor bereits Katapult aus der KDE-Welt. Bei meiner Arbeit gibt es ein Dutzend Programme und Dokumente, die ich sehr häufig brauche. Weiterhin gibt es ein paar Pfade auf einem Netzlaufwerk, die tief und verschachtelt sind. Der erste Ansatz, Verknüpfungen auf dem Desktop anzulegen, hat im wesentlichen andere Nachteile heraufbeschworen. Erst müssen alle Fenster minimiert werden, dann muß die passende Verknüpfung gefunden werden. Wenn sich manche Anwendungen nicht minimieren lassen (z.B. weil sie abgestürzt sind, oder sie im Debugger stehen), steigert sich der Frust: der eigene Computer gehorcht einem nicht, er hört nicht zu. Mit AppLaunch kann ich einfach sagen was ich will. Schließlich weiß ich ja, welches Programm ich starten will, ich kann es benennen. Da ich ohnehin sehr flink mit der Tastatur bin, hat AppLaunch bereits zu einer enormen Arbeitsersparnis geführt. Viele Kollegen haben das bei mir gesehen, und sind inzwischen auch zufriedene AppLaunch-Benutzer geworden. </Werbung>

Downloads

Version Datum Änderungen Datei Beschreibung
1.3 2010-04-02 Pseudo-Befehle :config, :reload und :quit hinzugefügt
Timeout für Splash-Screen ist konfigurierbar
Konfigurationspfade mit Leerzeichen im Pfad funktionieren jetzt
AppLaunch-1.3.win32.zip Binaries für Win32
AppLaunch-1.3.src.zip Quellcode
Kurzanleitung.pdf Kurzanleitung
Spezifikation.pdf Spezifikation
1.2 2009-08-29 Einblenden via Hotkey holt das Hauptfenster in den Vordergrund, auch wenn es zuvor diesen Status nicht hatte AppLaunch-1.2.win32.zip Binaries für Win32
AppLaunch-1.2.src.zip Quellcode
1.1 2009-07-18 Splash-Screen wird nach 5 Sekunden automatisch ausgeblendet
Beim Ausblenden mittels Escape-Taste wird die bereits eingegebene Zeichenkette gelöscht
AppLaunch-1.1.win32.zip Binaries für Win32
AppLaunch-1.1.src.zip Quellcode
1.0 2009-06-23 Erstes Release AppLaunch-1.0.win32.zip Binaries für Win32
AppLaunch-1.0.src.zip Quellcode