Netzwerkprogrammierung mit BSD-Sockets

Ich hatte Ende 2005 begonnen das "Socket-Buch" zu schreiben. Dies geschah zum einen als Übung in LaTeX um nicht mit dem Schreiben der Diplomarbeit ins kalte Wasser springen zu müssen. Zum anderen wollte ich das Material der Socket-Tipps (diese entstanden etwa 5 Jahre zuvor) zu einem Buch verdichten, das eine etwas strukturiertere Form inklusive dem sprichwörtlichen "roten Faden" bieten sollte. Obwohl ich zunächst der Ansicht war, daß das Socket-Buch die Socket-Tipps ablösen könne, habe ich inzwischen erkannt, daß hier unterschiedliche Zielgruppen existieren, und damit beide Werke ihren Platz haben. So wird bei den Socket-Tipps der lockere Ton und die Möglichkeit online darin herumzubrowsen sehr geschätzt, während ich für das Buch fast gar kein Feedback bekomme und dementsprechend im Dunkeln tappe. ;-)

Dieses Buch umfaßt inzwischen knapp über 150 Seiten. Zunächst wird an Hand verschiedener Schichtenmodelle die TCP/IP-Protokollfamilie von unten nach oben behandelt. Daran an schließt sich eine ausführliche Erklärung der Socket-Funktionen, wie sie von den Socket-Tipps bekannt ist. Danach wird dem Leser vermittelt, wie diese Teile zusammenpassen, um einen Client oder einen Server zu entwickeln, wobei verschiedene Herangehensweisen betrachtet werden. Ein kleiner Streifzug durch die UNIX-Systemprogrammierung und ein Ausblick auf die Themen Broadcast, Multicast und Raw Sockets schließen das Buch ab. Im Anhang finden sich einige Beispielprogramme, die verschiedene im Buch behandelte Aspekte nocheinmal verdeutlichen.

Version Datum Datei Beschreibung
1.15 2006-07-08 socket-buch.pdf Netzwerkprogrammierung mit BSD-Sockets
2016-03-06 errata.html Korrekturverzeichnis für Socket-Buch 1.15